Startseite » Startseite » Metrezepte Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Shop-Kategorien
Neue Produkte Zeige mehr
Öllampe Nr. 105, Olive
Öllampe Nr. 105, Olive
40,00€

Alle neuen Produkte
Sonderangebote Zeige mehr
Elbenzauber Trauerbewältigung
Elbenzauber Trauerbewältigung
3,90€
3,51€

Alle Sonderangebote
Shop-Informationen
Impressum
Unsere AGB
Datenschutz
Versand & Bezahlung
Meine Philosophie
Termine
Sonderanfertigung
Hilfe / FAQ
Widerrufsrecht
Fragen Sie uns
Site Map
Metrezepte


Kräftiger Gewürzmet

100 Liter Wasser (Leitungs-, besser Regenwasser), 75 Pfund Honig, je 10 Gramm Weinstein- und Citronensäure, 5 Stangen ganzen Zimt, 1/2 Döschen geriebene Muskatnuß, 2 walnußgroße Stücke Ingwer, 1/4 Beutel gemahlene Nelken, zweimal vier Finger voll Melissentee. Honiglösung zwei Stunden kochen, dabei ständig rühren und abschäumen, damit die schlecht schmeckenden Honighefen abgetötet und alle Unreinheiten entfernt werden. Eine halbe oder ganze Stange Bäckerhefe aufgelöst zugeben, Gewürze in Leinenbeutel einhängen. Raum auf 20-25° C warmhalten. Nach zwei Monaten etwa, wenn die stürmische und auch die schwächere Nachgärung vorüber sind, zum erstenmal abstechen. Nach weiteren sechs Monaten in Flaschen abfüllen.

Altes Metrezept aus Ostpreußen
Auf 1 Liter Honig knapp 4 Liter Wasser, etwa 10 g getrockneten Hopfen, 1 gescheibelte Zitrone samt Schale, zum Braunfärben einige Eßlöffel braunen Zucker.
Alles zusammen aufkochen, Hopfen und Zitronenscheiben in ein Mulltüchlein wickeln, das man leicht herausfischen kann. Gut umrühren und in einen oder mehrere Krüge bis zu 3/4 der Höhe füllen. Wegen der Gärung leicht überdecken. Bei Zimmertemperatur mindestens drei Wochen stehenlassen, bis der Met nicht mehr gärt. Spätestens nach einem Monat kann man den Met in Flaschen füllen.
Vorsichtshalber nicht zu fest verkorken.

Honigmet nach Altmeister Dzierzon
Man löst 5 Liter Honig in 20 Liter Wasser und kocht die Lösung so lange, bis sie ein frisches Hühnerei trägt. Die Spitze des Hühnereis muß noch ein wenig aus der Flüssigkeit hervorschauen. Nun läßt man sie bis auf die Außentemperatur abkühlen, füllt sie in ein Weinfaß oder einen Glasballon mit Gärspund. Das Weitere ist jetzt Geschmacksache; man kann dieses Honigwasser entweder belassen wie es ist, oder aber, wenn man den Wein würziger haben will, hängt man in die Flüssigkeit in einem leinenen Beutelchen etwas Muskatnuß, Gewürznelken, Ingwer und Zimt.
Nun läßt man die Flüssigkeit bei mäßiger Wärme von 12-16° C ca. sechs Wochen gären. Während der Gärung ist das Faß mit einem Gärspund verschlossen zu halten. Ist die Gärung vollendet, füllt man den Met in ein anderes, etwas kleineres Faß, achtet aber darauf, daß keine Unreinheiten vom Bodensatz mehr in das frische Faß kommen. Auch dieses Faß wird vorerst nur leicht verkorkt. Nach vier bis sechs Monaten ist alle Gärung vorbei, der Met ist flaschenreif, kann in Flaschen abgezogen werden. Er hält dann jahrelang, gewinnt von Jahr zu Jahr an Aroma, Wohlgeschmack und auch an Alkohol. (Aus Guido Sklenar: Imkerpraxis)

Met-Rezept von 1897
12 Liter Wasser in einen Kessel gießen, sich ein Zeichen an der inneren Wand des Kessels machen, um zu markieren, wie hoch das Wasser darin steht, 4 Liter Wasser und 31/2 Kilo Honig dazu. Kocht und schäumt die Flüssigkeit eine halbe Stunde lang, schüttet man eine knappe Handvoll sehr guten Hopfen hinein (andere Rezepte nehmen zwei Zweige Rosmarin) und setzt das Kochen so lange fort, bis die Flüssigkeit wieder auf 12 Liter eingedampft ist, was man am zuvor im Kessel gemachten Zeichen erkennt. Nun gießt man das Gebräu in einen Holzbottich, läßt es kurze Zeit abkühlen, mischt 4 Eßlöffel frische, gute Bierhefe hinzu, bedeckt den Bottich mit Tüchern, bindet ihn zu und läßt ihn 48 Stunden stehen. Dann seiht man die Flüssigkeit in ein Fäßchen (Korbflasche), hängt ein leinenes Beutelchen mit 4 in Scheiben geschnittenen Zitronen (ohne Kerne), 30 Gramm gestoßenem Zimt, 15 Gramm Kardamom und 3 Gewürznelken in dasselbe, verschließt es mit einem Spund und stellt es sechs bis acht Wochen in den Keller. Dann zieht man den Met auf Flaschen.


Artikel-und Infosuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt oder Informationen zu finden.
erweiterte Suche
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Anmeldung

Email Addresse

Passwort



Passwort vergessen?

Informationen
Keltischer Baumkreis

Die heutige Tagesrune

HAGALAZ

Musik- und Buchempfehlungen
Alle anzeigen



Alle anzeigen

Copyright © 2004-2016 Kelten-Shop/Ulf Henke, optimiert für 1280x1024 Pixel
Konzept und Realisierung: Tek Art Dezigns, Powered by oscommerce