Startseite » Startseite » Die Zeder Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse   
Shop-Kategorien
Neue Produkte Zeige mehr
Haarspange Nr.150, Birke Maser
Haarspange Nr.150, Birke Maser
21,00€

Alle neuen Produkte
Sonderangebote Zeige mehr
Rosmarinblätter geschnitten
Rosmarinblätter geschnitten
2,00€
1,60€

Alle Sonderangebote
Shop-Informationen
Impressum
Unsere AGB
Datenschutz
Versand & Bezahlung
Meine Philosophie
Termine
Sonderanfertigung
Hilfe / FAQ
Widerrufsrecht
Fragen Sie uns
Site Map
Die Zeder

 

( ATLASZEDER, CEDRUS ATLANTICA )

 

BOTANISCHE CHARAKTERISTIK

Die Zeder hat einfach eine majestätische Gestalt. Sie wächst rasch und wird riesengroß. Es war das wohl wichtigste Holz im Altertum. Zedern sind auf ein eher mildes Klima angewiesen, aber sie können sich auch anpassen und durchsetzen. In jedem Fall ist sie ein Baum, der beeindruckt.

 

ERSCHEINUNGSBILD

Sehr breit und ausladend ist die Zeder, ein immergrüner Nadelbaum, der ausgewachsen etwa 40 Meter hoch ist. Sie hat die Form eines Kegels, aber eine stumpfe Spitze. Die ausladenden Äste streben trotz ihres offensichtlichen Gewichts schräg aufwärts. Die tief graubraune Rinde der Zeder sieht aus, als sei sie voller Risse und Furchen. Die Blütezeit dieses Nadelbaumes - und das ist einzigartig - liegt im September. Alle Blüten sind zylindrisch geformt, wobei die weiblichen Zapfen zur Reifezeit breite Schuppen tragen.

 

STANDORT / VORKOMMEN

Die Atlaszeder hat ihren Ursprung - wie der Name schon verrät - in den bewaldeten Regionen des Atlasgebirges in Marokko und Algerien. In ihren vielen Varianten wird sie jedoch auch an unzähligen anderen Standorten gepflanzt. Besonders beliebt ist beispielsweise die Libanonzeder (Cedrus 1ibani), die im Libanon, der Türkei und in Syrien beheimatet ist. Allerdings kommt sie inzwischen auch in ganz Südeuropa vor, in wintermilden Lagen sogar in Mitteleuropa. Als Zierbaum in mildem Klima gedeiht auch die schlanke Himalajazeder in manchem Garten. Nur die Zypernzeder ist auf ein ganz kleines Verbreitungsgebiet beschränkt: das Troodusgebirge auf Zypern.

 

 

BESONDERHEITEN

Allen diesen Zedern ist gemeinsam, dass sie erst im Herbst blühen - im Gegensatz zu sämtlichen anderen Nadelhölzern. Das Zedernholz ist beliebt für Möbel- und Schiffsbau und das seit dem Altertum. Selbst im Alten Testament Buch der Könige) wird der rege Handel mit Zedernholz erwähnt. Im Volksglauben soll gekautes Zedernharz Selbstvertrauen verleihen.

 

DIE KELTISCHE DEUTUNG

Für die Kelten war die Zeder der Baum der Erleuchteten. In Truhen aus Zedernholz bewahrten sie ihre kulturellen Schätze auf. Dieser Baum war ihnen ein Symbol für Größe und Führung in einem positiven Sinn. 

 

DIE ZEDER-GEBORENEN

( 14. BIS 23. AUGUST

UND 9. BIS 18. FEBRUAR )

 

KURZCHARAKTERISTIK:
Majestätisch, positiv, tatkräftig, konfrontationsliebend, erfolgreich.
IHR MOTTO: Immer vorn mit dabei!

 

IHRE STÄRKEN

Sie setzen Zeichen und schaffen Großes. Zedern sind echte Persönlichkeiten und geborene Führungskräfte. Sie meistern das Leben, strotzen vor Optimismus und Selbstvertrauen, erreichen große Ziele und lieben starke sinnliche Reize.

Zeder-Geborene sind natürliche Größen auf ihrem Gebiet, majestätisch, kämpferisch, offen und frontal. Ihre Grundregel: Ich will vom Guten nur das Beste. Ihr Charakter und ihre Persönlichkeit sind einfach imponierend. Und es wundert niemand, dass sie, wo immer sie auftauchen, den Ton angeben. Sie stehen einfach im Mittelpunkt und sind von vornherein auf der Sonnenseite des Lebens. Zudem verfügen sie über einen ausgesprochen guten Geschmack. Ihr Sinn für schöne Formen und ein sicheres Stilempfinden machen sie zu Künstlern oder zumindest zu Kunstkennern und –freunden.

 

IHRE SCHWÄCHEN

Zeder-Geborene glauben, unantastbare Autoritäten zu sein. Dabei übergehen sie andere einfach. Widerspruch nehmen sie erst gar nicht wahr. Wagt es jemand doch, sie offen zu kritisieren, dann läuft er ins offene Messer. Jede Kritik bedeutet eine Bedrohung des großen Selbstwertgefühls der Zeder-Menschen - und kommt einer Majestätsbeleidigung gleich. Selbstkritik - was ist das? Zeder-Geborene sind maßlos, haben einen immensen (auch erotischen) Lebenshunger und neigen zu Ausschweifungen.

 

ZEDER-GEBORENE UND DIE LIEBE

Die stattlichen Erscheinungen dieses Baumzeichens wollen schlicht und ergreifend angebetet werden. Am liebsten ist es ihnen, wenn sie die unumstrittene Nummer eins sind. Zwar reizen sie auf der anderen Seite gerade selbstbewusste, unabhängige Partner, aber das ist meist nur die Lust aufs Erobern. Auf Dauer bringt sie eine andere Meinung, Widerspruch und eine selbstbestimmte Lebensführung des Partners zur Raserei. Sie brauchen im Grunde einen Gefährten, der sich beschützen lassen will.

 

KÖRPERLICHE SCHWACHSTELLEN

Herz, Kreislauf, Rückgrat, Gefäße, Muskeln, Augen

 

HEILKRÄUTER DER ZEDER

Wilder Wein, Wacholder, Lorbeer, Rosmarin, Pimpernell, Johanniskraut, Kamille

  

DARAUF SOLLTEN ZEDER-PERSÖNLICHKEITEN ACHTEN

Im Regelfall haben Zedern natürlich keine Probleme - warum auch? Das Leben hat sich gefälligst nach ihnen zu richten, denn sie wissen schließlich, was Sache ist. Auch die Kelten betrachteten die zu dieser speziellen Zeit Geborenen als bewundernswerte, unantastbare Lichtgestalten. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht ... und damit fängt das Dilemma an! Denn wenn etwas gegen die Natur der Zedern geht, dann ist es, wenn sie zu zweifeln anfangen. Besiege den Zweifel - oder du musst dich mit ihm herumschlagen!

Sicher, es kommt selten genug vor. Aber wenn wir einmal einen genaueren Blick auf die Botanik dieses Baumes werfen, dann erkennen wir schnell, dass diese tollen Helden ein mildes Klima und eine ihnen wohlgesonnene Umgebung brauchen. Doch in unseren modernen, "coolen" Zeiten kennt man ja so etwas wie Respekt kaum mehr. Und das macht Zedern schwer zu schaffen. Denn einen Mittelweg finden sie kaum. Entweder sie sind wer (und zwar der bzw. die Größte) oder sie werden schwer in Frage gestellt. Und dann leiden sie - mehr als nötig. Denn im Zweifelsfall sind sie keinesfalls seelisch robust, auch wenn sie sich so geben. Deshalb sollte man jungen Zedern schon beizeiten beibringen, dass die Zeit der Könige und Kaiser endgültig vorbei ist. Viel besser ist da schon eine natürliche Autorität, aber die will erarbeitet sein, sie fliegt einem nicht zu. Doch die guten Anlagen sind ja vorhanden.

 

Suchen Sie hier unsere Produkte zur Zeder.

 

Quelle: Das Horoskop der Druiden, Carla Ludwig, ISBN 3-635-60335-X


Artikel-und Infosuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt oder Informationen zu finden.
erweiterte Suche
Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Anmeldung

Email Addresse

Passwort



Passwort vergessen?

Informationen
Keltischer Baumkreis

Die heutige Tagesrune

HAGALAZ

Musik- und Buchempfehlungen
Alle anzeigen



Alle anzeigen

Copyright © 2004-2016 Kelten-Shop/Ulf Henke, optimiert für 1280x1024 Pixel
Konzept und Realisierung: Tek Art Dezigns, Powered by oscommerce